Zwangs­ver­stei­ge­rung?
Las­sen Sie es nicht
soweit kom­men!

Ihnen droht der Ver­lust Ihres Hau­ses oder Ihrer
Eigen­tums­woh­nung? Wir kön­nen Ihnen hel­fen!
Bitte lesen Sie die wich­tigs­ten Fak­ten zum Thema
Zwangs­ver­stei­ge­rung und Umschul­dung, bevor
Sie mit uns Kon­takt auf­neh­men!

Wich­tige Fak­ten jetzt lesen

Zwangs­ver­stei­ge­rung? Las­sen Sie es nicht soweit kom­men!

Ihnen droht der Ver­lust Ihres Hau­ses oder Ihrer Eigen­tums­woh­nung? Wir kön­nen Ihnen hel­fen! Bitte lesen Sie  hier die wich­tigs­ten Fak­ten zum Thema Zwangs­ver­stei­ge­rung und Umschul­dung, bevor Sie mit uns Kon­takt auf­neh­men!

Unsere Leis­tun­gen auf einen Blick

  • Wir arbei­ten nur auf Erfolgs­ba­sis — es gibt keine Vor­kos­ten!
  • Wenn nötig — sofor­tige Prü­fung einer mög­li­chen Ter­min­aus­set­zung.
  • Zusam­men­fas­sung bzw. Umschul­dung von Hypo­thek und Raten­kre­di­ten (auch bei nega­ti­ver Aus­kunft).
  • Wir erstel­len ein Kon­zept für einen “Ret­tungs­plan”.
  • Wir ver­han­deln, auf Ihren Wunsch, mit den Gläu­bi­gern (Media­tion) auch über For­de­rungs­ver­zichte.
  • Bun­des­wei­ter Ser­vice, auch mit Mit­ar­bei­tern in Ihrer Nähe.
  • Wenn Sie es wün­schen kom­men wir zu Ihnen (gegen Fahrt­kos­ten­be­tei­li­gung).
  • Über 30 Jahre Erfah­rung im Finan­zie­rungs- und Immo­bi­li­en­ge­schäft.
  • Wenn nötig wer­den For­de­run­gen über unser Inves­to­ren­netz­werk sofort auf­ge­kauft.

Wenn es eine Lösung gibt — wir fin­den sie!

Ihr Ein­satz: Der abso­lute Wille Ihr Haus vor der Zwangs­ver­stei­ge­rung zu ret­ten!

Aller­dings ist es not­wen­dig umge­hend zu reagie­ren. Neh­men Sie des­halb, am bes­ten noch heute, Kon­takt zu uns auf. Viele Men­schen gera­ten oft unver­schul­det in eine finan­zi­elle Schief­lage. Die Gründe hier­für sind viel­fäl­tig: Ver­lust des Arbeits­plat­zes, Kurz­ar­beit, Krank­heit, oder Haf­tung aus Bürg­schaf­ten. Die monat­li­chen Ver­bind­lich­kei­ten wach­sen einem schnell über den Kopf und es kommt zum schlimms­ten finan­zi­el­len Desas­ter: Der Zwangs­ver­stei­ge­rung! Nichts zu tun ist der größte Feh­ler, den Sie jetzt machen kön­nen.

Las­sen Sie es nicht soweit kom­men, neh­men Sie Kon­takt zu uns auf!

Zum Kon­takt­for­mu­lar